JP P OP Anforderungen
Pfaditechnik Anforderungsprofil JP P OP
Adobe Acrobat Dokument 175.5 KB

Pfaditechnik Anforderungsprofil  JP P OP

 

Pfaditechnik, was soll dass überhaupt? Das Lernen von Pfaditechnik soll dir zeigen, wie du zusammen mit deiner Gruppe draussen in der Natur leben und dich einrichten kannst. Darüber hinaus gehört auch eine Menge Spass dazu, und ein klein bisschen Geschichte und Entstehung der Pfadi. Die Pfaditechnik beinhaltet so viel, da könnte man ganze Bücher schreiben. Wir möchten uns jedoch nur auf einige Punkte konzentrieren, welche für uns am wichtigsten, sinnvollsten und interessantesten sind. Um uns nun dieses Wissen an Pfaditechnik am einfachsten aneignen zu können, erlernen wir es stufenweise. Du beginnst also JP. Ein Jahr später dann folgt zusätzlich der P, wobei auf die Basis des JP aufgebaut wird. Somit repetierst du jeweils dein bereits vorhandenes Wissen und erlernst noch das Zusätzliche der neuen Prüfung. Durch dieses System wirst du jedes Jahr wieder mit Pfaditechnik konfrontiert und lernst etwas Neues dazu.

 

Allgemein

 

Bei den Tests sind pro Thema 100 Punkte möglich, also total 700 Punkte. Davon

müssen mindestens 450 Punkte erreicht werden, was einem Durchschnitt von 60%

entspricht.

Und zu jeder Prüfung gehört auch ein Marsch, nämlich:

JP : 10 km

PJ : 30 km

OP: 50 km

 

Übermitteln

 

JP

 

Du kennst je zwei Sendemittel für den Tag und die Nacht

Du weisst, welche Flaggenseite du vor welchem Hintergrund einsetzten musst

Du beherrschst den Umgang mit dem Morseschlüssel

Du kannst deinen Pfadinamen auswendig morsen

Du kannst das internationale Notsignal S.O.S morsen (···/---/···)

 

P zusätzlich

 

Du kannst deinen Vor- und Nachnamen auswendig morsen

Du kennst die verschiedenen Wegzeichen

Du kannst mit Morseflaggen anrufen, Punkt, Strich und Wortende geben

Du kennst den Aufbau einer Morsestation

Du kennst das Verhalten an der Morsestation

Du kannst ein Morsebild lesen

Du kannst ein Morse-Tonsignal aufnehmen

Du kannst folgende Dienstzeichen auswendig: Text verstanden (Zahlen werden

mit Wiederholung quittiert), Text nicht verstanden, Irrtum

 

OP zusätzlich

 

Du kannst ein Morsebild zeichnen

Du kannst eine Morsestation leiten

Du kannst das gesamte Morsealphabet auswendig inklusive Zahlen

 

Orientieren

 

JP

 

Du weisst, wo welche Himmelsrichtungen auf der Karte sind

Du weisst, wie viele Schritte du für 100m brauchst

Du kannst die Himmelsrichtungen bei Tag und Nacht bestimmen

Mit Hilfe einer Karte kannst du die Posten eines Postenlaufs finden

Du findest einen Punkte der durch Koordinaten angegeben ist

Du kannst aus einer 1:25'000 Karte die Höhe eines Punktes ablesen

Du kennst die wichtigsten Kartensignaturen (Signaturen an Begriffe zuordnen)

Du weisst, dass man nur mit Bleistift auf einer Karte arbeitet

 

P zusätzlich

 

Du kannst Plan- und Ansichtskrokis lesen

Du kannst von einem gegebenen Punkt die Koordinaten berechnen

Du kennst die drei Kartenmasstäbe 1:25'000, 1:50'000, 1:100'000 und kannst

darauf Distanzen berechnen

Du kannst mit einem Kompass eine vorgegebene Richtung bestimmen (z.B. 60

Azimut) und weisst, worauf dabei zu achten ist

Du weisst, was ein Azimut ist

Du kannst einfache Plan- und Ansichtskrokis lesen

Du weisst, wie du mit einem Kompass ein Hindernis umgehen kannst

Du weisst, was Äquidistanz bedeutet und kannst dir vorstellen, wie das Gelände

aussieht.

Du kannst dir ein Wegstück einprägen und ohne Karte ablaufen

Du kannst Distanz und Richtung auf einer Karte berechnen

 

OP zusätzlich

 

Du kannst gute Plan- und Ansichtskrokis zeichnen (Welche Infos müssen drauf?

Position ist nicht wichtig)

Du kennst den historischen Ausgangspunkt der schweizer Höhenmessung

Du kennst alle Signaturen der Karte

Du kannst bei Nebel (ohne sichtbare Peilpunkte) trotzdem mit dem Kompass in

eine Richtung gehen (Methode: zu zweit, die eine Person bleibt stehen und

weist die andere)

Rückwärts einschneiden: Du kannst mit dem Kompass und einer Karte deinen

Standort bestimmen

Du kannst ein Höhenprofil zeichnen (für eine Wanderung/Velofahrt)

Du weisst, wie ein Triangulationspunkt mehrheitlich aussieht und welche

Funktion sie einnehmen

 

 

Erste Hilfe

 

JP

 

Du kennst die Bewusstlosenlagerung und weisst, wann du sie anwendest

Du kennst folgende Notfallnummern: Polizei (117), Feuerwehr (118), Sanität

(144), Rega (1414), Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum

(145)

Du kannst eine kleine Wunde desinfizieren und verbinden (Deckverband)

Du weisst, dass du einen Zeckenbiss unbedingt deinem Leiter melden musst

Du weisst, dass du einen Unfall immer deinem Leiter melden musst

 

P zusätzlich

 

Du kennst das ABC

Du kennst das Schema: Schauen, Denken, Handeln

Du weisst, was bei Nasenbluten und Sonnenstich zu tun ist

Du kannst eine grössere Wunde mit Druckverband abdecken

Du kennst die sechs Ws:

Wer? Wer ruft an? (dein Name)

Was? Was ist passiert?

Wann? Wann ist es passiert?

Wo? Wo ist es passiert?

Wie viele? Wie viele Personen wurden wie stark verletzt?

Weiteres? Eingeklemmte Personen? Starkstrom? Auto auf Bahngleise

Explosionsgefahrt? Usw.

 

OP zusätzlich

 

Du weist, wie Verbrennungen eingestuft werden und welche Verbrennungen in

ärztliche Behandlung gehören

Du weisst, was bei Fieber, Durchfall, Blasen, Insektenstiche, kleinere

Verbrennungen etc. zu tun ist

Du kannst, in Absprache mit deinem Leiter, abschätzen, wann der Einsatz eines

Rega-Helis notwendig ist

Du weisst, was bei einem Knochenbruch zu tun ist (Stützverband)

Du kennst den Nutzen vom Badnews-Team der Pfadi Züri

Du kannst die Nummer des Badnews-Teams auswendig 0800 22 36 39

(Eselsleiter: „0800“ und auf dem Handy folgende Tasten mit folgenden

Buchstaben einmal drücken: „Badnew“)

 

Seilkunde

 

JP

 

Du weisst, wovor du ein Seil schützen musst (scharfe Kanten, Feuer,

Feuchtigkeit)

Du weisst, wie ein stark verschmutztes Seil zu behandeln ist

Du kennst folgende Knoten und weisst, wann du sie anwendest:

Samariterknoten

Ankerknoten

Flaschenknoten

Führerknoten

Du kannst einen Elefantknoten machen (Nachfolger von Babeli)

 

P zusätzlich

 

Du kennst folgende Knoten und weisst, wann du sie anwendest:

Seilspanner

Bretzeli

Maurer

Prallelbund

Seilverkürzer (Trompetenstich)

Achterschlinge

Kreuz- und Kreisbund

Du kannst eine Seilbrücke aufstellen

 

OP zusätzlich

 

Du kannst über die drei Seilarten Auskunft geben

Du weisst, mit wie vielen Seilen und wie du einen Mast verspannen musst

Du weisst, dass du jedes Seil vor dem Einsatz kontrollieren musst

Du kannst eine Achterschlinge um einen Baum herum erstellen

Endacht

Du kennst die Anwendung von Karabinern und Seilrollen

 

Pionier

 

JP

 

Du kannst mit Blachen einen Sarg aufstellen

Du weisst, wie man Blachen reinigt

Du kannst mit Spaten, Pickel und Beil umgehen und weisst, dass diese

Werkzeuge teuer sind

Du kannst einen Blachenbund machen

Du weisst, wie man Blachen richtig übereinander knöpft

Du kannst die Innen- und Aussenseite einer Blache unterscheiden

Du weisst, wie man einen Häring korrekt versenkt

Du weisst, wo und wie du eine Feuerstelle anlegst

 

P zusätzlich

 

Du kannst mit Blachen einen Gotthard aufstellen

Du weisst, wann und wo du einen Wassergraben anlegen musst

Du weisst, dass beim anlegen von Löcher in die Erde schöne Grasziegel erstellt

werden, um diesem am Ende wieder drauf zu legen

Du weisst, worauf du bei der Standortwahl deines Zeltes achten musst

Du kannst ein Küchenzelt aufstellen

Du kennst die Daten der Blache: Form, Gewicht, Masse, Zubehör

Du kannst den Inhalt einer Zelttasche aufzählen

 

OP zusätzlich

 

Du kannst mit Blachen in 30 Minuten einen Berliner aufstellen

Du kannst Werkzeuge pflegen

Du kannst die Bauleitung für einen Sarasani übernehmen

Du weisst für wie viele Personen und Nächte sämtliche oben genannte Zelte

geeignet sind

Worauf achtest du bei der Wahl eines Biwakplatzes?

 

Naturkunde

 

JP

 

Du benimmst dich verantwortungsbewusst in der Natur, richtest keinen

unnötigen Schaden an, bedienst dich nur soweit wie nötig, nimmst deinen Abfall

mit nach Hause, etc.

Du kannst Laub- und Nadelbäume unterscheiden

Du weisst, dass du Pilze niemals ausreissen und schon gar nicht essen sollst

Du weisst in welcher Reihenfolge du welches Holz zum Feuermachen verwenden

musst und warum

Du weisst in Welcher Himmelsrichtung die Sonne aufgeht

 

P zusätzlich

 

Du erkennst folgende Nadelbäume:

Rot- und Weisstanne

Waldföhre

Du weisst, welche Stellung Pflanzen in unserer Umwelt einnehmen

Du weisst, in welcher Himmelsrichtung das Moos an alleinstehenden Bäumen

wächst

Du kennst die Anzeichen für gutes und schlechtes Wetter

Du erkennst folgende Laubbäume:

Ahorn

Birke

Buche

Eiche

Haselnuss

 

OP zusätzlich

 

Du kennst folgende Waldtiere: (Aussehen, Tag-/Nacht-Aktiv)

Fuchs

Dachs

Hase

Eichhörnchen

Reh (Geburtsmonat)

Hirsch (Geburtsmonat)

Wildschwein (Geburtsmonat)

Du erkennst folgende Laubbäume und weisst, für was sie geeignet sind:

Linde

Esche

Du weisst, welche Stellung Pilze im Wald einnehmen

Du weisst, welche Bäume als Bau- und Brennholz geeignet sind

 

Pfadi Allgemein

 

JP

 

Du weisst, wer Baden Powell war und was er mit der Pfadi zu tun hat

Du kannst deinen Truppruf (und Gruppenruf) auswendig

Du kennst den Aufbau deiner Abteilung

Du kennst deinen Trupp- und Abteilungsleiter

Du kannst mit zwei Zeitungspapieren und fünf Streichölzern ein Feuer

 

P zusätzlich

 

Du kennst die Abteilungen des Korps SUSO

Du kannst mit 1 ½ Zeitungspapier und drei Streichhölzern ein Feuer entfachen

Du weisst, wer die erste Pfadileiterin war

Du kennst das Pfadigesetz dem Sinn nach und verstehst es auch

Du weisst, was Baden Powell in seinem Leben getan hat, mit ungefähren Daten,

wie er auf die Idee kam, eine Jugendorganisation zu gründen und wann er sie

gründete. Weiter kennst du folgende Infos über Bi-Pi: Nationalität,

Geburtsdatum, Todestag

Du weisst, seit wann es Pfadisli gibt

 

OP zusätzlich

 

Du weisst wann und wo das erste Pfadilager statt fand

Du weisst, warum die Idee der Pfadi mit der des Militärs nichts zu tun hat: Die

Ziele und Methoden der beiden Organisationen sind komplett unterschiedlich.

Du weisst, welches der erfolgreichste, unbesiegbare und motivierteste

Korps/Ring der Alpennordseite ist

Du kennst die Ringe der Pfadi Region Winterthur (SUSO, Antares, Auriga,

Irchel, Polaris) und dessen Leiterausbildungssystem (Kurse)

Du kennst den Lebenslauf von Baden Powell

Du weisst, wie BiPi mit vollem Namen heisst (Sir Robert Stephenson Smyth

Lord Baden Powell of Gilwell)

 

 

Jahresplan 2018
Jahresplan_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.5 KB

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Teile unsere Website mit nur einem Klick!

Fragen / Kontakt