Elternrat

 Der Elternrat besteht aus Vertretern der Eltern von Kindern, die an den Aktivitäten der Abteilung teilnehmen. Um eine möglichst grosse Basisnähe sicherzustellen, besteht der Elternrat aus Eltern von Kindern aus möglichst allen Einheiten.

 

Der Elternrat vertritt die Interessen der Eltern innerhalb der Abteilung. Er trägt Aspekte aus Sicht der Eltern an die Leiter und Leiterinnen heran. Auf der anderen Seite ermöglicht er den Eltern eine Innensicht der Abteilung. Der Elternrat stellt für Pfadieltern und Eltern, die sich für die Pfadi interessieren, zur Verfügung.

 

Der Elternrat mischt sich im Normalfall nicht in den aktiven Leitungsalltag ein, sondern gibt Feedback von Kindern und Eltern an die Abteilung weiter und bietet Hilfe an. Bei Problemen vermittelt der Elternrat zwischen Eltern und LeiterInnen.

 

 

Kontakt: er@pfadihartmannen.ch

 


 

Corinne Angehrn für Sioni

 

Mich freut es, dass ich mich nach einer langen Pause wieder in der Jugendarbeit finde und nun im Elternrat mithelfen darf.

Seit 2015 bin ich im Elternrat. Unser jüngster Sohn ist mit grosser Begeisterung bei den Sionis dabei.

Es freut mich jedes Mal zu sehen, wie die Leiterinnen und Leiter mit grossem Engagement und Freude die Samstagnachmittage gestalten.

Das hat mich motiviert, im Elternrat mitzuwirken.

Ich war selber jahrelang aktiv in der Pfadi. Diese intensive Zeit in der

Pfadi hat meine spätere Berufswahl beeinflusst und mein Leben geprägt.

Ich möchte die Leiterinnen und Leiter im Hintergrund in ihrer Arbeit

unterstützen, wenn Bedarf besteht und Ansprechperson für Eltern sein,

wenn Fragen, Unklarheiten oder Probleme auftauchen.

 

 


Daniel Schwab für Calypso

 

Mein Tochter liebt die Gruppe Shanti und ich sehe, wie die Leiter sich für das wohlergehen der Kinder einsetzen. Da ich selber einmal Leiter war, weiss ich, dass es Themen gibt, die besser von Eltern zu Eltern besprochen und geklärt werden sollten. Die Erfahurng, Kinder geleitet, J+S Kurse und auch Leiter ausgebiltet zu haben, nun Vater von zwei Kindern, lässt mich beide Seiten gut verstehen. Ich hoffe, dass ich in beien Welten (Pfadi- und Elternwelt) nun gut vermitteln kann.

Mich freut es, dass ich mich nach einer langen Pause wieder in der Jungendarbeit finde und nun im Elternrat mithelfen darf.

 

 

 


Anna Kromer für Sioni

 

Ich bin seit 2017 im Elternrat engagiert.

Unsere älteste Tochter ist mit grosser Begeisterung in der Meute Kumal der Samanthi dabei und unsere jüngere Tochter ist seit einem Jahr bei den Biwis.

Ich finde die Pfadi eine geniale Freizeitbeschäftigung. Ich bin begeistert, mit welchem Einsatz und Freude die Leiterinnen und Leiter ihre Gruppen führen; an den Samstagnachmittagen, sowie in den Lagern.

Ich möchte sie mit meiner Mitarbeit im Elternrat bei ihrer Tätigkeit unterstützen und für die Eltern eine Ansprechperson

sein, falls Anliegen oder Unklarheiten bestehen.

 

 


Tobias Hug für Samanti

 

Als Vater von drei begeisterten Pfadis freue ich mich, das aufgestellte, motivierte und kreative Team der Hartmannen zu unterstützen, welches den Kindern und Jugendlichen mit viel Engagement und Verantwortungsbewusstsein eine spannende Freizeit ermöglicht.

 

Ich nehme die Pfadi als eine der vielfältigsten und reichhaltigsten Freizeitbeschäftigungen wahr – die tollen Erinnerungen, Erfahrungen und Freundschaften können einem durch das ganze Leben begleiten.